Home / Reperaturen  / Lüftung im Bad pfeift: Ursachen und Lösungen

Lüftung im Bad pfeift: Ursachen und Lösungen

Badezimmer mit Heizung und Lüftung

Das Badezimmer und die Dusche sind Räume im Haus oder in der Wohnung, die mehrmals täglich aufgesucht werden. Zum Entfernen von schlechten Gerüchen oder Dampf nach dem Duschen sind viele dieser Räume mit einer Lüftung ausgestattet. Es ist unangenehm, wenn die Lüftung zu pfeifen oder brummen beginnt. Dies kann unterschiedliche Ursachen haben.

Schmutz kann die Ursache für das Pfeifen des Lüfters sein

Die Lüfter in Badezimmern und Duschen werden in Räume eingebaut, in denen sich kein Fenster befindet. Ohne Lüfter würde sich in der feuchten Umgebung schnell Schimmel an den Wänden und in den Ecken bilden. Auch Spiegel sind dauernd beschlagen. Der Lüfter ist in der Regel mit dem Lichtschalter gekoppelt. Sobald das Licht angeschaltet wird, beginnt auch der Ventilator des Lüfters zu laufen. Da der Lüfter außer der warmen und feuchten Luft auch Staubpartikel ansaugt, ist das Lüftungsgitter schon nach wenigen Wochen verstopft. Die angesaugte Luft wird dann durch kleinere Öffnungen gezogen un der Lüfter beginnt zu pfeifen. Das Lüftungsgitter ist normalerweise nur auf die Entlüftung aufgesetzt und einfach entfernbar. Zur Reinigung des Gitters ist heißes Wasser ausreichend. Die Flügel des Lüfters oder das Lüfterrad können gleich mitgereinigt werden. Damit sich nicht gleich wieder Staub ansammeln kann, sollte das Gitter des Lüfters vor dem Einbau komplett trocken sein.

Bei älteren Lüftern ist oftmals der Motor defekt

Wenn der Lüfter gereinigt ist und das saubere Gitter wieder vor dem Abzug sitzt, sollte das Pfeifen ein Ende haben. Falls der Lüfter aber jetzt immer noch pfeift, deutet dies auf ein technisches Problem hin. Es ist möglich, dass das Lüfterrad beim Drehen irgendwo an der Seite anschlägt und dadurch ein Geräusch erzeugt. Ist der Lüfter alt, kann auch der Motor kaputt sein. Das Drehen der Magnetspule erzeugt, wenn sie defekt ist, auch in vielen Fällen einen Pfeifton. Wenn der Motor defekt ist, riecht man dies in der Regel auch, weil die Kunststoffhülle an der Spule schmort. Wer technisch versiert ist, kann den Lüfter ausbauen. Der Lüfter ist normalerweise nur mit Klips oder zwei Schrauben befestigt und mit einem kleinen Stecker an die Stromversorgung angeschlossen. Neue Lüfter sind im Baumarkt oder auch im Internet erhältlich.

Der Fachmann kann einen neuen Lüfter einbauen 

Nicht jeder ist technisch versiert oder traut sich in 2 bis 3 Metern Höhe auf eine Leiter. Der Lüfter kann daher auch von einem Fachmann gewechselt werden. Ein guter Elektriker sieht übrigens auch, ob der Lüfter nur verschmutzt ist. Beim Ausbau und beim Einbau sollte man daher immer dabei sein und den Elektriker bei seiner Arbeit beobachten.

Mehr zum Thema:

Keine Kommentare.

Kommentar verfassen