Home / Reperaturen  / Lüftung im Bad stinkt: Was tun?

Lüftung im Bad stinkt: Was tun?

Regelmäßiges Lüften im Badezimmer ist ein Muss, um sich einerseits gegen Schimmel und andererseits gegen lästige Gerüche zu schützen. Wenn kein Fenster im Badezimmer vorhanden ist, ist eine Lüftung unumgänglich. Doch was tun, wenn die Lüftung selbst stinkt? Wir schaffen Abhilfe und verraten dir Tipps gegen den Gestank im Badezimmer! 

Eine funktionierende Lüftung schafft frische Luft 

Im Bad fällt jede Menge Feuchtigkeit an: Sei es nach dem täglichen Duschen am Morgen oder Abend, nach dem Entspannungsbad im Winter oder dem Hände Waschen nach der Toilette. Das führt einerseits zu feuchter Luft und langfristig zu feuchten Wänden, Schimmel und Stockflecken. Um das zu verhindern, ist entweder richtiges Lüften mit dem Fenster angesagt oder die Installation einer Lüftungsanlage, wenn kein Fenster im Badezimmer vorhanden ist. Eine Lüftung leitet die feuchte und abgestandene Luft nach außen und bringt gleichzeitig frische Luft ins Badezimmer rein. So weit so gut. Doch unter Umständen kann es sein, dass auf einmal die Lüftung selbst beginnt zu stinken. 

Ursachen für eine stinkende Lüftung 

Tritt auf einmal ein Gestank aus deiner Lüftung, ist irgendetwas Faul. Eine stinkende Lüftung kann allerdings viele verschiedene Gründe haben. Im folgenden zählen wir die häufigsten Ursachen auf: 

Veralteter Filter

Es gibt verschiedene Arten von Lüftungsanlagen fürs Badezimmer. Hat deine Lüftung einen Filter, sollte dieser regelmäßig gewechselt werden. Je nachdem ob es sich um einen Dauerfilter oder einen Fließfilter handelt, solltest du entweder quartalsweise oder alle drei Monate einen neuen Filter für die Badlüftung kaufen. Wenn ein Filter  verstopft ist, kann er nicht mehr die volle Leistung bringen, und die alte Luft aus dem Badezimmer nicht mehr vollständig abführen. Dann kann es sein, dass die Lüftung beginnt zu stinken. 

Lüftung funktioniert verkehrt herum

Wie bereits eingangs erklärt, ist das Grundprinzip einer Lüftung feuchte und miefige Luft aus dem Bad heraus zu pumpen und frische Luft von außen ins Badezimmer reinlassen. Kommt es nun vermehrt zu unangenehmen Gerüchen aus der Lüftung, kann es auch sein, dass diese kaputt ist und die Luft nicht absaugt, sondern wieder zurück ins Badezimmer bläst. Wenn du dir nicht sicher bist, kannst du es versuchen, in dem zu beispielsweise ein dünnes Papier vor den Lüfter hälst und kontrollierst, ob dies vom Lüfter angesaugt oder weggeblasen wird. 

Das Wetter ist Schuld

Klingt nach einer billigen Ausrede, ist aber unter Umständen tatsächlich der Grund für deine stinkende Lüftung. Herrscht draußen ein extremer Luftdruck, kann es sein, dass die Lüftung diesen nicht mehr bewältigen kann und die Luft ins Badezimmer “drückt”.  Der Luftdruck außen ist dazu fähig, die schlechte Abluft, die nach draußen und fort soll, im Abluftschacht fest- und quasi in den Raum reinzudrücken.

Was tun, wenn es im Badezimmer stinkt? 

Die Lösungen sind so verschieden wie die Ursachen selbst. Liegt es nur an einem veralteten Filter, lässt sich dieser schnell austauschen. Ist die Lüftung allerdings kaputt, muss diese vom Fachmann repariert werden. Und bei schlechter Wetterlage kann kannst du nur auf die Gunst von Petrus hoffen. In den meisten Fällen hilft die Trial-and-Error Methode. Warte zunächst einige Tage ab und beobachte, wann und woher der Gestank kommt. Dann weißt du, ob du Zufall und Wetter ausschließen kannst. Als nächstes kannst du einmal den Filter wechseln – das schadet nie. Stinkt es noch immer im Badezimmer, raten wir den Fachmann zu Rate zu ziehen. 

Lüftung im Bad: Gründe, Technik und Kosten

Keine Kommentare.

Kommentar verfassen