Home / Toilette  / Bidet oder Dusch-WC? Was ist besser?

Bidet oder Dusch-WC? Was ist besser?

Bidet oder Dusch WC?

Beim täglichen Toilettengang spielt die Hygiene eine sehr wichtige Rolle. Neben Toilettenpapier oder Feuchttüchern kommen heutzutage in Bädern und Toiletten oftmals Dusch-WCs oder Bidets zum Einsatz. Ob ein Bidet oder ein Dusch-WC eingebaut wird, hängt allerdings vom persönlichen Geschmack ab. Auch die Platzverhältnisse spielen eine wichtige Rolle. Beide sanitären Einrichtungen haben verschiedene Vor- und Nachteile.

Ein Bidet benötigt im Bad viel Platz

Bidets sind in vielen asiatischen und arabischen Staaten oder im Süden Europas schon seit Jahrzehnten eine feste Ausstattung in Bädern und Toiletten. Nach dem Toilettengang setzt man sich zur Reinigung auf das zweite Becken und öffnet den dahinter liegenden Wasserhahn. Der Intim- und Analbereich wird mit dem Wasserstrahl gereinigt und danach mit einem Handtuch oder Toilettenpapier abgetrocknet. Der Vorteil des Bidets liegt ganz klar in der Hygiene. Auch durch die Höhe ist diese kleine Waschbecken für den Intim- oder Analbereich sehr bequem. Nachteilig ist allerdings der hohe Platzbedarf, da das Bidet direkt neben der Toilette installiert werden muss.

Moderne Dusch-WCs werden mit einer Fernbedienung geregelt

Wenige bekannt aber auch sehr effektiv, ist das Dusch-WC. Diese Art von WC wurde vor mehr als 50 Jahren in der Schweiz erfunden und ist vor allen im asiatischen Raum sehr beliebt. Genau wie beim Bidet werden beim Dusch-WC der Anal- und Intimbereich mit einem Wasserstrahl gereinigt. Allerdings wird der Wasserstrahl nicht mit einem Wasserhahn dosiert. Im Dusch-WC ist eine elektrische Pumpe eingebaut, die den Wasserstrahl per Knopfdruck auslöst. Ganz moderne Dusch-WCs sind sogar mit einer Fernbedienung ausgestattet. Es sind mittlerweile auch Toilettenbrillen erhältlich, die diese Technik enthalten und nachgerüstet werden können. Nachteilig ist allerdings, dass das Dusch-WC an den Strom angeschlossen werden muss.

Bidets und Dusch-WCs schonen die Umwelt 

Ob es denn ein Bidet oder Dusch-WC sein soll, hängt letztendlich auch von Kosten ab. Ein Bidet ist inklusive Armaturen schon ab etwa 250 Euro erhältlich. Hinzu kommen dann allerdings noch die Kosten für die Installation. Ein Dusch-WC kann je nach Ausstattung zwischen 1000 und 5000 Euro kosten. Zusätzlich müssen Kosten für den elektrischen Anschluss eingerechnet werden. Der Vorteil bei beiden Sanitäreinrichtungen liegt ganz klar in der Hygiene. Die Reinigung nach dem Toilettengang ist viel gründlicher. Auch für Allergiker ist die Reinigung mit Wasser oftmals viel besser. Papier oder Feuchttücher können verschiedene Stoffe enthalten, auf die empfindliche Menschen reagieren. Außerdem wird der Verbrauch von trockenem Papier und Feuchttüchern durch ein Bidet oder ein Dusch-WC merklich verringert, was wiederum der Umwelt zu Gute kommt.

Mehr zum Thema:

Kommentar verfassen